26.10.2020 | Oberhof

Grundlagenschulung Betriebsräteseminar I - Aller Anfang ist gar nicht so schwer! weiter lesen ...

02.11.2020 | Tabarz

Grundlagenschulung Betriebsräteseminar III - Soziale Mitbestimmung und die Betriebsvereinbarung *entfällt* weiter lesen ...

08.11.2020 | Erfurt

Stadtrundgang durch Erfurt-Nord "Erfurt im Nationalsozialismus" im Rahmen der Alternativen Studieneinführungstage weiter lesen ...

nach oben

Bildungsangebote zu
Gesellschaft/Politik/Kultur

10.11.2020, 18:00 Uhr
Der Kampf um die 35-Stunden-Woche im Osten und was wir heute daraus lernen müssen *** Achtung: Termin wurde auf den 10.11.2020 verschoben! ***

10.11.2020, 18:00 Uhr | Nerly, Marktstraße 6, 99084 Erfurt

2003 versuchte die IG-Metall zuletzt die Arbeitszeit im Osten zu senken. Von 38 auf 35 Wochenstunden. In den westdeutschen Bundesländern gitl die 35-Stundengrenze bereits seit 1995. Doch der Arbeitskampf im Osten scheiterte, auch weil es in Thüringen keinen Streikaufruf gab. Doch warum haben sich die damaligen Gewerkschaftssekretäre gegen den Arbeitskampf entschieden, warum scheiterte der Vorstoß 2018 erneut die Arbeitszeit auf 35 Stunden bis 2031 zu reduzieren und was können wir heute aus diesem gescheiterten Arbeitskampf lernen?
Darüber wollen wir mit Michael Ebenau (IG Metall)
und Frank Meyer (Betriebsrat Teigwaren Riesa) diskutieren.

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 50 Personen im Nerly begrenzt. Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften. Bitte bringt eine Maske mit.
Die Veranstaltung wird live gestreamt. Sie benötigen nur einen aktuellen Browser (Firefox oder Chrome). Wir werden den Online-Raum 15 Minuten vor der Veranstaltung öffnen.
Link zum Raum: bbb.dgb-bwt.de/b/oli-kx4-xis-dp0
Bei Fragen erreicht ihr uns unter: info@dgb-bwt.de oder 0361 - 217270

Ausschlussklausel:
Abs. 1 Versammlungsgesetz Entsprechend § 6 sind Personen, die
Rechtsextremen Parteien angehören, der rechtsextremen Szene
zuzuordnen sind oder bereits durch rassistische, nationalistische, antisemitische, sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Versammlung ausgeschlossen.

Flyer Reihe Vereint oder gespalten?

17.11.2020, 18:00 Uhr
Frauen*streik, Klimastreik und Arbeitskampf - Politische Bewegungen für eine bessere Welt

17.11.2020, 18:00 Uhr | Nerly, Marktstraße 6, 99084 Erfurt

Der Begriff des Streiks ist fast so umkämpft wie seine Umsetzung. Während es in Deutschland keinen politischen Streik gibt, wird dieser in anderen europäischen Ländern ausgiebig gelebt. Doch wie passt das mit femnistischen und ökologischen Bewegungen zusammen, die regelmäßig zum Streik für politische Interessen aufrufen? Und was macht das eigentlich mit den Gewerkschaften, die bisher die Hoheit über den Streikbegriff hatten?
Darüber wollen wir mit Corinna Hersel (ver.di Thüringen)
Anton Eisenbach (Fridays For Future Erfurt)
und N.N. (Frauen*kampftag Thüringen) diskutieren.

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 50 Personen im Nerly begrenzt. Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften. Bitte bringt eine Maske mit.
Die Veranstaltung wird live gestreamt. Sie benötigen nur einen aktuellen Browser (Firefox oder Chrome). Wir werden den Online-Raum 15 Minuten vor der Veranstaltung öffnen.
Link zum Raum: bbb.dgb-bwt.de/b/oli-kx4-xis-dp0
Bei Fragen erreicht ihr uns unter: info@dgb-bwt.de oder 0361 - 217270

Ausschlussklausel:
Abs. 1 Versammlungsgesetz Entsprechend § 6 sind Personen, die
Rechtsextremen Parteien angehören, der rechtsextremen Szene
zuzuordnen sind oder bereits durch rassistische, nationalistische, antisemitische, sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Versammlung ausgeschlossen.

Flyer Reihe Vereint oder gespalten?

Vergangene Veranstaltungen

10.03.2020, 19:30 Uhr
Links der Linken. Sam Dolgoff und die radikale US- Arbeiterbewegung

10.03.2020, 19:30 Uhr | Offene Arbeit Erfurt, Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus, 99084 Erfurt

Sam Dolgoff, geboren in einem weissrussischem Shtetl, wanderte in die USA aus und wurde dort Mitglied der Industrial Workers of the World. Zusammen mit seiner Ehefrau, Esther Dolgoff, stand er im Zentrum des US-amerikanischen Anarchismus und Anarchosyndikalismus.
Das Buch zeichnet nicht nur sein Leben nach, sondern schreibt gleichzeitig eine leidenschaftliche, lebendige und unterhaltsame Geschichte der radikalen Arbeiterbewegung in den USA des 20. Jahrhunderts.
Er berichtet von gesellschaftspolitischen Ereignissen, die er im Milieu der Wobblies sowie im jüdisch geprägten Milieu der Arbeiter*innen New Yorks unmittelbar erlebte.
Das Buch erzählt von der Macht der Nachbarschafts-Solidarität, aber auch von proletarischen und kulturellen Spaltungslinien.

ReferentIn: Lou Marin

In Kooperation mit: Bildungskollektiv BiKo e.V., Offene Arbeit Erfurt, Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen

14.03.2020, 07:30 Uhr
Fahrt zur Leipziger Buchmesse

14.03.2020, 07:30 Uhr | Treffpunkt Thüringenhalle, Erfurt

DIE BUCHMESSE FÄLLT AUS!

In Kooperation mit: Contineo Buchhandlung, Magdeburger Allee 90

Teilnahme-Beitrag: 47,- Euro (Busfahrt + Eintritt)

02.04.2020, 19:30 Uhr
With Babies and Banners. Dokumentarfilm über den Streik bei General Motors 1936-37 +++ ABGESAGT +++

02.04.2020, 19:30 Uhr | Offene Arbeit Erfurt, Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus, 99084 Erfurt

Filmabend und Gespräch

With Babies and Banners ist ein Dokumentarfilm von 1979
unter der Regie von Lorraine Gray über den General-Motors-Streik in Flint, Michigan in den Jahren 1936-1937.
Der Streik ging mit einer Besetzung der Fabrik einher und wurde letztlich gewonnen: Die Arbeiter*innen erhielten eine Lohnerhöhung von 5% und durften während des Mittagessens reden. Noch wichtiger war das Ergebnis, dass die Gewerkschaft UAW dadurch ihre Handlungsfähigkeit zeigen konnte, was in den kommenden Jahren dazu führte, dass die Mitgliedschaft sich von 30.000 auf 500.000 erhöhte.
Der beeindruckende Film stellt anhand von Archivmaterial und Zeitzeuginnengesprächen die Rolle der beteiligten Frauen in den Mittelpunkt.

In Kooperation mit: Bildungskollektiv BiKo e.V., Offene Arbeit Erfurt, Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen

07.04.2020, 20:00 Uhr
Filmabend mit Gespräch: "Der marktgerechte Mensch" +++ ABGESAGT +++

07.04.2020, 20:00 Uhr | filler, Schillerstraße 44, 99096 Erfurt

filler. offenes Jugendbüro | Schillerstraße 44
Der marktgerechte Mensch (BRD) | 99. min.

Noch vor 20 Jahren hatten zwei Drittel der Deutschen einen Vollzeitjob mit Sozialversicherungspflicht. 38% sind es noch heute. Fast die Hälfte arbeitet schon in unsicheren Arbeitsverhältnissen. Wie verändert diese Unbeständigkeit und Konkurrenz uns Menschen selbst und unsere sozialen Beziehungen? Sind wir auf dem Weg, dass der ganze Mensch zur Ware wird?
?Die Dokumentation ?Der marktgerechte Mensch? ist Fundamentalkritik und Pamphlet. Zu Wort kommen die Freelancer, Crowdworker und Wissenschaftler. [...] Der Film könnte einem allen Mut nehmen, aber er will auch welchen machen. Veränderungen einzufordern, hält Filmemacher Herlodor Lorenz keineswegs für Idealismus, der folgenlos bleiben muss.?
MDR KULTUR


danach Filmgespräch

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Arbeitswelt im Film"
Seit 1890 begeht die internationale Arbeiter*innenbewegung den 1. Mai als "Protest- und Gedenktag". Weltweit gehen an diesem Tag Menschen auf die Straße, um für ein besseres Leben zu kämpfen. Die Reihe "Arbeitswelt im Film" versteht sich als kulturelles Rahmenprogramm zum 1. Mai.
Der Eintritt zu allen Filmabenden ist frei.


In Kooperation mit: DGB Thüringen, DGB Jugend Erfurt, Offene Arbeit Erfurt, ver.di Thüringen, ver.di Jugend Thüringen

09.04.2020, 19:00 Uhr
"Fake News & Rechte Angstmacher" mit Karolin Schwarz

09.04.2020, 19:00 Uhr | Internet, Internet

Webinarreihe "Was uns Jetzt bewegt"

Auch für Bildungsträger wie das DGB-Bildungswerk Thüringen ist die derzeitige Lage schwierig. Einerseits sind Bildungsveranstaltungen aktuell nicht möglich, andererseits gibt es gerade jede Menge Gesprächsbedarf. Denn das Corona-Virus wird nicht nur zu einer medizinischen, sondern auch zu einer gesellschaftlichen Bewährungsprobe.

Abhilfe soll eine vierteilige Seminarreihe im Internet schaffen, die diesen Donnerstag startet. ?Was uns jetzt bewegt?, so lautet der Titel des Webinarangebots. Immer Donnerstags sollen gesellschaftliche Fragen miteinander diskutiert werden

Karolin Schwarz ist Gründerin von hoaxmap.org, arbeitet als freie Journalistin und Autorin des jüngst erschienen Buchs "Hasskrieger - der neue globale Rechtsextremismus"

Wie kann ich teilnehmen?
Wir nutzen Zoom für unsere Webinare. Ihr könnt kostenfrei und ohne Anmeldung an den Webinaren teilnehmen. Wir empfehlen euch, nicht das Zoom-Programm oder die App zu nutzen, sondern Zoom in eurem Webbrowser zu nutzen. Gebt dafür den Link in euren Browser (am besten funktioniert es mit Google Chrome) ein. Für Chrome könnt ihr euch auch das Add On "Zoom Redirector" installieren. Dieser öffnet das Webinar in eurem Browser, ohne dass ihr ein Programm installieren müsst.

Der link https://us04web.zoom.us/wc/7066645549/join
Wir werden 15 Minuten vor jeder Veranstaltung den Raum öffnen, damit ihr teilnehmen könnt.

In dem Webinar könnt ihr eure Fragen gerne in den Chat schreiben. Wie das funktioniert, erklären wir euch am Anfang jeder Veranstaltung. Bitte schaltet eure Kamera und euer Mikrofon aus.
Für Fragen und Hinweise sind wir über webinar@dgb-bwt.de für euch erreichbar. Falls ihr doch das Programm nutzt, ist hier die Meeting-ID Meeting-ID: 706 664 5549

Direkter Link: https://us04web.zoom.us/wc/7066645549/join


Die vierteilige Webinarreihe "Was uns jetzt bewegt" wird organisiert vom DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. und seinen Projekten "[CoRa] contra Rassismus . pro Migration und Asyl" und "Du und ich statt Ihr und Wir! - Interkultureller Brückenschlag in Ehrenamt und Betrieb" und der DGB Jugend Thüringen

Das Projekt "[CoRa] - Contra Rassismus, pro Migration und Asyl" ist ein Kooperationsprojekt vom DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. und dem Flüchtlingsrat Thüringen e.V. . Das Projekt wird finanziert durch das Landesprogramm "Denk Bunt" des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport und Pro Asyl.

Das Projekt "Du und ich statt Ihr und Wir! - Interkultureller Brückenschlag in Ehrenamt und Betrieb" wird finanziert vom Freistaat Thüringen.

Wichtiger Hinweis: Personen, die rechtsextremen Parteien angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits durch rassistische, nationalistische und antisemitische, oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von unseren Online-Angeboten ausgeschlossen. Die Veranstalter behalten sich vor, einzelne Teilnehmende während des Webinars von der Teilnahme auszuschließen.

ReferentIn: Karolin Schwarz

16.04.2020, 19:00 Uhr
Rassismus in der Krise mit Nhi Le

16.04.2020, 19:00 Uhr | Internet, Internet

Webinarreihe "Was uns Jetzt bewegt"

Auch für Bildungsträger wie das DGB-Bildungswerk Thüringen ist die derzeitige Lage schwierig. Einerseits sind Bildungsveranstaltungen aktuell nicht möglich, andererseits gibt es gerade jede Menge Gesprächsbedarf. Denn das Corona-Virus wird nicht nur zu einer medizinischen, sondern auch zu einer gesellschaftlichen Bewährungsprobe.

Abhilfe soll eine vierteilige Seminarreihe im Internet schaffen, die diesen Donnerstag startet. "Was uns jetzt bewegt", so lautet der Titel des Webinarangebots. Immer Donnerstags sollen gesellschaftliche Fragen miteinander diskutiert werden

Nhi Le istfreie Journalistin, Moderatorin und Speakerin zu den in den Bereichen Anti-Rassismus, Feminismus und Medienkultur

Wie kann ich teilnehmen?
Wir nutzen Zoom für unsere Webinare. Ihr könnt kostenfrei und ohne Anmeldung an den Webinaren teilnehmen. Wir empfehlen euch, nicht das Zoom-Programm oder die App zu nutzen, sondern Zoom in eurem Webbrowser zu nutzen. Gebt dafür den Link in euren Browser (am besten funktioniert es mit Google Chrome) ein. Für Chrome könnt ihr euch auch das Add On "Zoom Redirector" installieren. Dieser öffnet das Webinar in eurem Browser, ohne dass ihr ein Programm installieren müsst.

Der link https://us04web.zoom.us/wc/7066645549/join
Wir werden 15 Minuten vor jeder Veranstaltung den Raum öffnen, damit ihr teilnehmen könnt.

In dem Webinar könnt ihr eure Fragen gerne in den Chat schreiben. Wie das funktioniert, erklären wir euch am Anfang jeder Veranstaltung. Bitte schaltet eure Kamera und euer Mikrofon aus.
Für Fragen und Hinweise sind wir über webinar@dgb-bwt.de für euch erreichbar. Falls ihr doch das Programm nutzt, ist hier die Meeting-ID Meeting-ID: 706 664 5549

Direkter Link: https://us04web.zoom.us/wc/7066645549/join

Die vierteilige Webinarreihe "Was uns jetzt bewegt" wird organisiert vom DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. und seinen Projekten "[CoRa] contra Rassismus . pro Migration und Asyl" und "Du und ich statt Ihr und Wir! - Interkultureller Brückenschlag in Ehrenamt und Betrieb" und der DGB Jugend Thüringen

Das Projekt "[CoRa] - Contra Rassismus, pro Migration und Asyl" ist ein Kooperationsprojekt vom DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. und dem Flüchtlingsrat Thüringen e.V. . Das Projekt wird finanziert durch das Landesprogramm "Denk Bunt" des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport und Pro Asyl.

Das Projekt "Du und ich statt Ihr und Wir! - Interkultureller Brückenschlag in Ehrenamt und Betrieb" wird finanziert vom Freistaat Thüringen.

Wichtiger Hinweis: Personen, die rechtsextremen Parteien angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits durch rassistische, nationalistische und antisemitische, oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von unseren Online-Angeboten ausgeschlossen. Die Veranstalter behalten sich vor, einzelne Teilnehmende während des Webinars von der Teilnahme auszuschließen.

ReferentIn: Nhi Le

23.04.2020, 19:00 Uhr
Die Ärmsten der Armen mit Birgit Vogt

23.04.2020, 19:00 Uhr | Internet, Internet

Webinarreihe "Was uns Jetzt bewegt"

Auch für Bildungsträger wie das DGB-Bildungswerk Thüringen ist die derzeitige Lage schwierig. Einerseits sind Bildungsveranstaltungen aktuell nicht möglich, andererseits gibt es gerade jede Menge Gesprächsbedarf. Denn das Corona-Virus wird nicht nur zu einer medizinischen, sondern auch zu einer gesellschaftlichen Bewährungsprobe.

Abhilfe soll eine vierteilige Seminarreihe im Internet schaffen, die diesen Donnerstag startet. "Was uns jetzt bewegt", so lautet der Titel des Webinarangebots. Immer Donnerstags sollen gesellschaftliche Fragen miteinander diskutiert werden


Birgit Vogt ist Geschäftsführerin Kontakt in Krisen e.v. und gibt die Erfurter Straßenzeitung Brücke heraus

Wie kann ich teilnehmen?
Wir nutzen Zoom für unsere Webinare. Ihr könnt kostenfrei und ohne Anmeldung an den Webinaren teilnehmen. Wir empfehlen euch, nicht das Zoom-Programm oder die App zu nutzen, sondern Zoom in eurem Webbrowser zu nutzen. Gebt dafür den Link in euren Browser (am besten funktioniert es mit Google Chrome) ein. Für Chrome könnt ihr euch auch das Add On "Zoom Redirector" installieren. Dieser öffnet das Webinar in eurem Browser, ohne dass ihr ein Programm installieren müsst.

Der link https://us04web.zoom.us/wc/7066645549/join
Wir werden 15 Minuten vor jeder Veranstaltung den Raum öffnen, damit ihr teilnehmen könnt.

In dem Webinar könnt ihr eure Fragen gerne in den Chat schreiben. Wie das funktioniert, erklären wir euch am Anfang jeder Veranstaltung. Bitte schaltet eure Kamera und euer Mikrofon aus.
Für Fragen und Hinweise sind wir über webinar@dgb-bwt.de für euch erreichbar. Falls ihr doch das Programm nutzt, ist hier die Meeting-ID Meeting-ID: 706 664 5549

Direkter Link: https://us04web.zoom.us/wc/7066645549/join


Die vierteilige Webinarreihe "Was uns jetzt bewegt" wird organisiert vom DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. und seinen Projekten "[CoRa] contra Rassismus . pro Migration und Asyl" und "Du und ich statt Ihr und Wir! - Interkultureller Brückenschlag in Ehrenamt und Betrieb" und der DGB Jugend Thüringen

Das Projekt "[CoRa] - Contra Rassismus, pro Migration und Asyl" ist ein Kooperationsprojekt vom DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. und dem Flüchtlingsrat Thüringen e.V. . Das Projekt wird finanziert durch das Landesprogramm "Denk Bunt" des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport und Pro Asyl.

Das Projekt "Du und ich statt Ihr und Wir! - Interkultureller Brückenschlag in Ehrenamt und Betrieb" wird finanziert vom Freistaat Thüringen.

Wichtiger Hinweis: Personen, die rechtsextremen Parteien angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits durch rassistische, nationalistische und antisemitische, oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von unseren Online-Angeboten ausgeschlossen. Die Veranstalter behalten sich vor, einzelne Teilnehmende während des Webinars von der Teilnahme auszuschließen.

ReferentIn: Birgit Vogt

23.04.2020, 19:30 Uhr
Joe Hill. Leben und Sterben eines Revolutionärs +++ ABGESAGT +++

23.04.2020, 19:30 Uhr | Offene Arbeit Erfurt, Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus, 99084 Erfurt

Vortrag und Diskussion mit Ingar Solty (Berlin)

Sacco und Vanzetti, Jules und Ethel Rosenberg, Angela Davis, Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal? Wer kennt sie hierzulande nicht - die großen politischen Gefangenen in der US-Geschichte, die als Opfer einer politischen oder gar Klassenjustiz gehandelt werden? Nicht zuletzt durch die Vermittlung über die Kunst haben Millionen von Menschen weltweit an ihrem Schicksal teilgenommen.
Aber wer in Deutschland kennt eigentlich oder erinnert sich noch an Joe Hill, der als Arbeiterführer, Gewerkschaftslegende und Singer/Songwriter schon zu Lebzeiten eine Legende war und 1915 nach einem skandalösen Mordprozess hingerichtet wurde?
Die Veranstaltung will an das Leben und Sterben von Hill erinnern und auf der Grundlage der neuesten Forschungsergebnisse auch die Schuldfrage klären: Joe Hill, Märtyrer oder vielleicht doch Mörder?

ReferentIn: Ingar Solty

In Kooperation mit: Bildungskollektiv BiKo e.V., Offene Arbeit Erfurt, Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen

27.04.2020
Filmabend mit Gespräch: "Die Göttliche Ordnung" +++ ABGESAGT +++

27.04.2020 | Offene Arbeit Erfurt, Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus, 99084 Erfurt

27. April 2020, 20:00 Uhr | Erfurt
Offene Arbeit Erfurt | Allerheiligenstraße
Die Göttliche Ordnung (Schweiz 2016) | 97 min.

Schweiz, 1971: Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die mit ihrem Mann, den zwei Söhnen und dem missmutigen Schwiegervater in einem beschaulichen Dorf im Appenzell lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Die Dorf- und Familienordnung gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen. Von ihren politischen Ambitionen werden auch die anderen Frauen angesteckt und proben gemeinsam den Aufstand. Doch in der aufgeladenen Stimmung drohen Noras Familie und die ganze Gemeinschaft zu zerbrechen. In ihrer warmherzigen und bis in die Nebenrollen überzeugend besetzten Komödie lässt Regisseurin Petra Volpe chauvinistische Vorurteile und echte Frauen-Solidarität aufeinander treffen.
"Ein Film über echte Kämpferinnen" Tagblatt der Stadt Zürich

danach Filmgespräch

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Arbeitswelt im Film"
Seit 1890 begeht die internationale Arbeiter*innenbewegung den 1. Mai als "Protest- und Gedenktag". Weltweit gehen an diesem Tag Menschen auf die Straße, um für ein besseres Leben zu kämpfen. Die Reihe "Arbeitswelt im Film" versteht sich als kulturelles Rahmenprogramm zum 1. Mai.
Der Eintritt zu allen Filmabenden ist frei.

In Kooperation mit: DGB Thüringen, DGB Jugend Erfurt, Offene Arbeit Erfurt, ver.di Thüringen, ver.di Jugend Thüringen

30.04.2020, 19:00 Uhr
Gewerkschaft in der Corona-Krise mit Dr. Dierk Hirschel

30.04.2020, 19:00 Uhr | Internet, Internet

Webinarreihe "Was uns Jetzt bewegt"

Auch für Bildungsträger wie das DGB-Bildungswerk Thüringen ist die derzeitige Lage schwierig. Einerseits sind Bildungsveranstaltungen aktuell nicht möglich, andererseits gibt es gerade jede Menge Gesprächsbedarf. Denn das Corona-Virus wird nicht nur zu einer medizinischen, sondern auch zu einer gesellschaftlichen Bewährungsprobe.

Abhilfe soll eine vierteilige Seminarreihe im Internet schaffen, die diesen Donnerstag startet. "Was uns jetzt bewegt", so lautet der Titel des Webinarangebots. Immer Donnerstags sollen gesellschaftliche Fragen miteinander diskutiert werden


Dr. Dierk Hirschel ist Ökonom und leitet die Abteilung Wirtschaftspolitik beim ver.di Bundesvorstand


Wie kann ich teilnehmen?
Wir nutzen Zoom für unsere Webinare. Ihr könnt kostenfrei und ohne Anmeldung an den Webinaren teilnehmen. Wir empfehlen euch, nicht das Zoom-Programm oder die App zu nutzen, sondern Zoom in eurem Webbrowser zu nutzen. Gebt dafür den Link in euren Browser (am besten funktioniert es mit Google Chrome) ein. Für Chrome könnt ihr euch auch das Add On "Zoom Redirector" installieren. Dieser öffnet das Webinar in eurem Browser, ohne dass ihr ein Programm installieren müsst.

Der link https://us04web.zoom.us/wc/7066645549/join
Wir werden 15 Minuten vor jeder Veranstaltung den Raum öffnen, damit ihr teilnehmen könnt.

In dem Webinar könnt ihr eure Fragen gerne in den Chat schreiben. Wie das funktioniert, erklären wir euch am Anfang jeder Veranstaltung. Bitte schaltet eure Kamera und euer Mikrofon aus.
Für Fragen und Hinweise sind wir über webinar@dgb-bwt.de für euch erreichbar. Falls ihr doch das Programm nutzt, ist hier die Meeting-ID Meeting-ID: 706 664 5549

Direkter Link: https://us04web.zoom.us/wc/7066645549/join


Die vierteilige Webinarreihe "Was uns jetzt bewegt" wird organisiert vom DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. und seinen Projekten "[CoRa] contra Rassismus . pro Migration und Asyl" und "Du und ich statt Ihr und Wir! - Interkultureller Brückenschlag in Ehrenamt und Betrieb" und der DGB Jugend Thüringen

Das Projekt "[CoRa] - Contra Rassismus, pro Migration und Asyl" ist ein Kooperationsprojekt vom DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. und dem Flüchtlingsrat Thüringen e.V. . Das Projekt wird finanziert durch das Landesprogramm "Denk Bunt" des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport und Pro Asyl.

Das Projekt "Du und ich statt Ihr und Wir! - Interkultureller Brückenschlag in Ehrenamt und Betrieb" wird finanziert vom Freistaat Thüringen.

Wichtiger Hinweis: Personen, die rechtsextremen Parteien angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits durch rassistische, nationalistische und antisemitische, oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von unseren Online-Angeboten ausgeschlossen. Die Veranstalter behalten sich vor, einzelne Teilnehmende während des Webinars von der Teilnahme auszuschließen.

ReferentIn: Dr. Dierk Hirschel

04.05.2020, 19:30 Uhr
Black Lives Matter +++ ABGESAGT +++

04.05.2020, 19:30 Uhr | Offene Arbeit Erfurt, Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus, 99084 Erfurt

Vortrag und Diskussion mit Diana Arce (BLM Berlin, angefragt)

2013 in den USA entstanden setzt sich die Bewegung gegen Gewalt gegen schwarze Menschen ein. Im Vortrag geht es um Geschichte, Forderungen und Perspektiven.

07.05.2020, 19:30 Uhr
Den Mächtigen einen Schrecken versetzt. Die Geschichte der Black Panther Party +++ ABGESAGT +++

07.05.2020, 19:30 Uhr | Offene Arbeit Erfurt, Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus, 99084 Erfurt

Vortrag und Diskussion mit Albert Scharenberg (Berlin)

Am 15 Oktober 1966 gründeten Huey P. Newton und Bobby Seale im kalifornischen Oakland die Black Panther Party for Self-Defense. Wie kam es dazu? Welches Programm verfolgte die Partei der radikalen Schwarzenbewegung? Und worin besteht ihr politisches Erbe für die US-Gesellschaft der Gegenwart? Wir diskutieren mit Dr. Albert Scharenberg, Leiter des Historischen Zentrums der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Autor von "Schwarzer Nationalismus in den USA: Das Malcolm X-Revival" und "Martin Luther King: Ein biografisches Porträt".

ReferentIn: Albert Scharenberg (Berlin)

In Kooperation mit: Bildungskollektiv BiKo e.V., Offene Arbeit Erfurt, Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen

14.05.2020, 19:00 Uhr
Onlinegespräch: Prekär und ausgebeutet. Migrantische Arbeit in Zeiten von Corona

14.05.2020, 19:00 Uhr | Internet, Internet

Während der coronabedingten Schließungen wurde vielen Menschen auf einmal deutlich, welche Arbeiten systemrelevant sind: Die Beschäftigten im Gesundheits- und Pflegebereich, bei Paketzustellern oder beim Anbau und der Ernte von Lebensmitteln. In diesen Branchen arbeiten viele Migrant*innen, oft unter prekären und schlecht abgesicherten Bedingungen. Wie gestalten sich ihre Arbeits- und Lebensbedingungen? Welche Angebote zur Unterstützung gibt es? Und wie können die Rahmenbedingungen so verbessert werden, dass es weniger Ausbeutung gibt?

Über diese Fragen wollen wir mit Anne Willecke und Xenia Lucaciu reden. Sie arbeiten bei den Anlauf- und Beratungsstellen Faire Integration bzw. Faire Mobilität und unterstützen in diesem Zusammenhang Geflüchtete und Drittstaatsangehörige bzw. Beschäftigte aus osteuropäischen EU-Mitgliedstaaten bei arbeitsrechtlichen Fragen.

Wie kann ich teilnehmen?
Wir nutzen Big Blue Button in Kooperation mit ColloCall für unsere Webinare. Hier findet Ihr die geltenden Datenschutzhinweise https://collocall.de/datenschutz.html
Ihr könnt kostenfrei und ohne Anmeldung an den Webinaren teilnehmen. Bitte nutzt einen aktuellen Browser wie beispielsweise Firefox oder Chrome. Für die Teilnahme müsst Ihr nur folgenden Link öffnen https://bbb.dgb-bwt.de/b/fra-qef-ppk
Wir werden 15 Minuten vor jeder Veranstaltung den Raum öffnen, damit ihr teilnehmen könnt.
Die Veranstalter behalten sich vor, einzelne Teilnehmende während des Webinars von der Teilnahme auszuschließen.

ReferentIn: Anne Willecke und Xenia Lucaciu

04.06.2020, 19:00 Uhr
Onlinegespräch mit Klaus Dörre: Zur politischen Ökonomie einer Seuche.

04.06.2020, 19:00 Uhr | Internet, Internet

Obwohl die langfristigen und globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie noch nicht abzusehen sind, mehren sich Einschätzungen die Krise doch als eine gesellschaftliche Chance zu begreifen - womöglich auch um staatliches Handeln, ökologische Nachhaltigkeitsziele und das Agieren der Märkte wieder mehr in Einklang zu bringen.

Ganz anders sieht das Professor Dr. Klaus Dörre und wagt den Widerspruch: "(...) weshalb sollte ausgerechnet eine Seuche, die Zehntausende tötet, Millionen arm und arbeitslos macht und Milliarden Menschen mit dem Verlust von Grundrechten konfrontiert, den Weg in eine Gesellschaft ebnen, die sich von Wachstums- und Beschleunigungszwängen befreit?"

Zu diesen und weiteren Fragen, diskutieren wir gemeinsam am 4. Juni um 19 Uhr.

Klaus Dörre ist Professor für Arbeits-, Wirtschafts- und Industriesoziologie an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Kapitalismustheorie, Prekarität, Klassentheorie und -analyse sowie Rechtspopulismus.

Wie kann ich teilnehmen?
Wir nutzen Big Blue Button in Kooperation mit ColloCall für unsere Webinare. Hier findet Ihr die geltenden Datenschutzhinweise https://collocall.de/datenschutz.html
Ihr könnt kostenfrei und ohne Anmeldung an dem Online-Seminar teilnehmen. Bitte nutzt einen aktuellen Browser wie beispielsweise Firefox oder Chrome. Für die Teilnahme müsst Ihr nur folgenden Link öffnen: https://bbb.dgb-bwt.de/b/ann-vpc-red
Wir werden 15 Minuten vor jeder Veranstaltung den Raum öffnen, damit ihr teilnehmen könnt.
Die Veranstalter behalten sich vor, einzelne Teilnehmende während des Webinars von der Teilnahme auszuschließen.

Webtalk mit Prof. Klaus Dörre

17.06.2020, 20:00 Uhr
Webtalk des DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. Schule in Coronazeiten - wie kann das gehen?

17.06.2020, 20:00 Uhr | Internet, Internet

In den letzten Wochen bestimmten die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie unseren Alltag. Auch die Schulen wurden für Wochen geschlossen und beginnen nun mit einem Neustart in veränderter Form. Viele Lehrkräfte, aber auch Eltern und Erziehungsberechtigte standen vor großen Herausforderungen. Bildungswissenschaftler*innen warnen, dass der
familiäre Hintergrund in Coronazeiten sich besonders stark auf die Chancen der Kinder auswirkt.

Welche Auswirkungen hatte die plötzliche Schulsschließung in Thüringen für Schüler*innen, Eltern bzw. Bezugspersonen und Lehrer*innen? Wie läßt sich Bildungsgerechtigkeit in Zeiten von Homeschooling und digitalem Lernen herstellen? Und welche Strukturen benötigen wir, um in Zukunft ein besseres Lernen auch außerhalb des Klassenzimmers zu ermöglichen.

Darüber wollen wir gemeinsam diskutieren mit

* Helmut Holter, Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport

* Roul Rommeiß, Landeselternvertretung Thüringen

* Kathrin Vitzthum, Vorsitzende Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Thüringen

Wie kann ich teilnehmen?
Wir nutzen Big Blue Button in Kooperation mit ColloCall für unsere Online-Seminar. Hier findet Ihr die geltenden Datenschutzhinweise https://collocall.de/datenschutz.html
Ihr könnt kostenfrei und ohne Anmeldung an den Webinaren teilnehmen. Bitte nutzt einen aktuellen Browser wie beispielsweise Firefox oder Chrome. Für die Teilnahme müsst Ihr nur folgenden Link öffnen

https://bbb.dgb-bwt.de/b/fra-qef-ppk

Wir werden 15 Minuten vor jeder Veranstaltung den Raum öffnen, damit ihr teilnehmen könnt.
Die Veranstalter behalten sich vor, einzelne Teilnehmende während des Webinars von der Teilnahme auszuschließen.

Schule in Coronazeiten

25.06.2020, 19:00 Uhr
Tödlicher Rassismus. Kontinuitäten und Entwicklungen von Polizeigewalt in den USA Mit Dr. Silvan Niedermeier, Universität Erfurt, Webtalk

25.06.2020, 19:00 Uhr | Internet, Internet

Die aktuelle rassistische Polizeigewalt in den USA hat lange Wurzeln, die tief in die Geschichte der weißen Vormachtstellung zurückreichen. Um die aktuellen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen besser zu verstehen, wollen wir gemeinsam mit dem Historiker Silvan Niedermeier einen Blick auf die lange Geschichte weißer Polizeigewalt und den Protest dagegen bis zurück in die 1930er und 1940er Jahre werfen.

Der von Polizisten ausgelöste grausame Erstickungstod von George Floyd bringt derzeit Millionen Menschen weltweit auf die Straße. Sie fordern Gerechtigkeit für die Angehörigen, rücken aber auch den strukturellen Rassismus in den Fokus: "Black Lives Matter" (Schwarze Leben zählen") lautet die zentrale Forderung.
In zwei Veranstaltungen wollen wir uns mit den langen Wurzeln rassistischer Polizeigewalt in den USA einerseits und mit der Bewegung "Black Lives Matter", ihrer Entstehung und ihren Forderungen andererseits auseinandersetzen.

Teil der Reihe "Repression und Widerstand in den USA - Geschichte und Gegenwart"
Die Reihe ist eine Kooperation von Biko, DGB-Bildungswerk Thüringen, Offene Arbeit Erfurt und Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen.

Wie kann ich teilnehmen?
Wir nutzen Big Blue Button in Kooperation mit ColloCall für unsere Online-Seminar. Hier sind die geltenden Datenschutzhinweise nachzulesen: https://collocall.de/datenschutz.html
Ihr könnt kostenfrei und ohne Anmeldung an den Webtalks teilnehmen. Bitte nutzt einen aktuellen Browser wie beispielsweise Firefox oder Chrome. Für die Teilnahme öffnet folgenden Link:

https://bbb.dgb-bwt.de/b/fra-qef-ppk

Wir werden 15 Minuten vor jeder Veranstaltung den Raum öffnen, damit ihr teilnehmen könnt. Die Veranstalter behalten sich vor, einzelne Teilnehmende während des Webtalks von der Teilnahme auszuschließen.

25.06.2020, 15:00 Uhr
Interkulturelles Lernen digital - (wie) geht das? Webtalk mit Prof. Jürgen Bolten, Uni Jena

25.06.2020, 15:00 Uhr | Internet, Internet

In Zeiten von Corona stehen wir als DGB-Bildungswerk Thüringen wie viele andere Bildungsträger vor der Herausforderung alternative Bildungsformate zu entwickeln. Der Bereich der interkulturellen Bildung erfordert sensible Vorgehensweisen und impliziert eine hohe Bereitschaft zur Reflexion. Was
in diesen Veranstaltungen an Problemlagen und Konfliktfeldern auftauchen kann, erscheint im digitalen Format als große Herausforderung.

Interkulturelles Lernen digital - (wie) geht das?

Jürgen Bolten ist Professor für interkulturelle Wirtschaftskommunikation an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und Begründer von Interculture e.V. Seine Forschungsschwerpunkte sind interkulturelle Begegnungen einzelner Akteure sowie die Analyse ihrer Beziehungsdynamiken.


Wie kann ich teilnehmen?
Wir nutzen Big Blue Button in Kooperation mit ColloCall für unsere Webtalks. Hier sind die geltenden Datenschutzhinweise nachzulesen: https://collocall.de/datenschutz.html
Ihr könnt kostenfrei und ohne Anmeldung an den Webtalks teilnehmen.
Bitte nutzt einen aktuellen Browser wie beispielsweise Firefox oder Chrome. Für die Teilnahme Öffnet folgenden Link:

https://bbb.dgb-bwt.de/b/fra-qef-ppk

Wir werden 15 Minuten vor jeder Veranstaltung den Raum öffnen, damit ihr teilnehmen könnt. Die Veranstalter behalten sich vor, einzelne Teilnehmende während des Webtalks von der Teilnahme auszuschließen.

30.06.2020, 19:30 Uhr
Onlinefilmabend mit Gespräch: Der marktgerechte Patient

30.06.2020, 19:30 Uhr | Internet, Internet

Die Zustände in deutschen Krankenhäusern und im Gesundheitssystem generell sind in den letzten Monaten durch die Gefahr der Coronapandemie für kurze Zeit ins Zentrum der gesellschaftlichen Debatten gerutscht. Doch Beschäftigte und Gewerkschaften machen seit Jahren darauf aufmerksam, wie dünn die Personaldecke und wie hoch der Arbeitsdruck in Krankenhäusern ist.
Der Film "Der marktgerechte Patient" zeigt dies drastisch. Seit der Umstellung der Krankenhausfinanzierung auf sogenannte Fallpauschalen steht für deutsche Klinken nicht mehr der kranke Mensch, sondern der Erlös aus seiner Behandlung im Vordergrund. Der Film deckt die gefährlichen Auswirkungen dieser Ökonomisierung auf Patienten und Klinikbeschäftigte auf.
Wir wollen den Film gemeinsam online ansehen und in einem Gespräch mit Beschäftigten aus dem Gesundheitswesen mehr über die aktuelle Situation erfahren. Gemeinsam wollen wir diskutieren, wie die Situation für Beschäftigte wie Kranke verbessert werden kann.

Eine Kooperationsveranstaltung des DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. mit ver.di Thüringen in der Reihe "Was uns jetzt bewegt"

Wie kann ich teilnehmen?
Wir nutzen Big Blue Button in Kooperation mit ColloCall für unsere Webtalks. Hier sind die geltenden Datenschutzhinweise nachzulesen: https://collocall.de/datenschutz.html
Ihr könnt kostenfrei und ohne Anmeldung an den Webtalks teilnehmen. Bitte nutzt einen aktuellen Browser wie beispielsweise Firefox oder Chrome. Für die Teilnahme öffnet folgenden Link:

https://bbb.dgb-bwt.de/b/fra-qef-ppk

Wir werden 15 Minuten vor jeder Veranstaltung den Raum öffnen, damit ihr teilnehmen könnt. Die Veranstalter behalten sich vor, einzelne Teilnehmende während des
Webtalks von der Teilnahme auszuschließen.

02.07.2020, 19:30 Uhr
Black Lives Matter - Vortrag und Diskussion mit Diana Arce (BLM, Berlin), Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus) und Webtalk

02.07.2020, 19:30 Uhr | Offene Arbeit Erfurt, Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus, 99084 Erfurt

2013 in den USA entstanden setzt sich die Bewegung gegen Gewalt gegen schwarze Menschen ein. Im Vortrag geht es um Geschichte, Forderungen und Perspektiven.
Die Veranstaltung wird in der Offenen Arbeit stattfinden und parallel als Webtalk übertragen.

Eine Kooperationsveranstaltung des DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. mit ver.di Thüringen in der Reihe "Was uns jetzt bewegt"

Wie kann ich teilnehmen?
Wir nutzen Big Blue Button in Kooperation mit ColloCall für unsere Webtalks. Hier sind die geltenden Datenschutzhinweise nachzulesen: https://collocall.de/datenschutz.html
Ihr könnt kostenfrei und ohne Anmeldung an den Webtalks teilnehmen. Bitte nutzt einen aktuellen Browser wie beispielsweise Firefox oder Chrome. Für die Teilnahme öffnet folgenden Link:

https://bbb.dgb-bwt.de/b/fra-qef-ppk

Wir werden 15 Minuten vor jeder Veranstaltung den Raum öffnen, damit ihr teilnehmen könnt. Die Veranstalter behalten sich vor, einzelne Teilnehmende während des
Webtalks von der Teilnahme auszuschließen.

14.08.2020, 21:30 Uhr
Open Air Kino: Der marktgerechte Mensch

14.08.2020, 21:30 Uhr | filler, Schillerstraße 44, 99096 Erfurt

"Wenn der Mensch zur Ware wird" geht seine Menschenwürde verloren. Noch vor 20 Jahren waren in Deutschland knapp zwei Drittel der Beschäftigten in einem Vollzeitjob mit Sozialversicherungspflicht. 38% sind es nur noch heute. Die Filmemacher gehen an die Arbeitsplätze der neuen Modelle des Kapitalismus wie der Gig-Economie, wie der Arbeit auf Abruf. Sie zeigen, wie die Verschärfung des Wettbewerbs immer stärker auf den Einzelnen verlagert, was Solidarisierung tragbaren sozialen Beziehungen nur sehr schwer Raum lässt. Depression und Burnout machen Menschen, die an dieser Last und Unsicherheit zerbrechen, das Leben zur Hölle.
Doch dieser Wahnsinn ist nicht alternativlos. Der Film stellt Betriebe vor, die nach dem Prinzip des Gemeinwohls wirtschaften, Beschäftigte von Lieferdiensten, die einen Betriebsrat gründen und die Kraft der Solidarität von jungen Menschen, die für einen Systemwandel eintreten. "Der marktgerechte Mensch" ist ein Film, der die Situation hinterfragt, Mut machen will, sich einzumischen und zusammenzuschließen. Denn ein anderes Leben ist möglich.

In Kooperation mit der DGB Jugend Erfurt

https://www.facebook.com/events/267781361187665/?active_tab=about

08.09.2020, 20:00 Uhr
Filmabend: "Die Architekten" | 102 Min. | DDR 1990

08.09.2020, 20:00 Uhr | filler, Schillerstraße 44, 99096 Erfurt

Der Film "Die Architekten" war ein Flop, der dennoch aufregend ist: 1988 entstand das Drehbuch, in den Wendewirren wurde der Film gedreht, 1990 kam er in die Kinos. Der Film erzählt die Geschichte vom jungen Architekten Daniel, der in der der DDR den Auftrag erhält, für eine Trabantenstadt in Ost-Berlin ein kulturelles Zentrum zu projektieren. Das Ideal von einem schönen Zentrum, in dem das Leben pulsieren kann, scheitert an den Grenzen des Systems. "Der Film ist ein Abgesang, ein Nachruf fast, auf die drückende Enge, die unbewegliche, erstickende Realität der DDR. Gedreht wurde er aber in den hektischsten Wochen des kleinen Landes, rund um den Mauerfall." (taz)

Wir laden alle Interessierten ein, den Film gemeinsam mit uns anzuschauen und ins Gespräch zu kommen.

Bei gutem Wetter zeigen wir den Film als Open-Air-Kino, ansonsten im Filler Saal

10.09.2020, 19:30 Uhr
Joe Hill - Leben und Sterben eines Revolutionärs - Vortrag und Diskussion mit Ingar Solty (Berlin)

10.09.2020, 19:30 Uhr | Offene Arbeit Erfurt, Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus, 99084 Erfurt

Sacco und Vanzetti, Jules und Ethel Rosenberg, Angela Davis, Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal? Wer kennt sie hierzulande nicht - die großen politischen Gefangenen in der US-Geschichte, die als Opfer einer politischen oder gar Klassenjustiz gehandelt werden? Nicht zuletzt durch die Vermittlung über die Kunst haben Millionen von Menschen weltweit an ihrem Schicksal teilgenommen. Aber wer in Deutschland kennt eigentlich oder erinnert sich noch an Joe Hill, der als Arbeiterführer, Gewerkschaftslegende und Singer/ Songwriter schon zu Lebzeiten eine Legende war und 1915 nach einem skandalösen Mordprozess hingerichtet wurde?

Die Veranstaltung will an das Leben und Sterben von Hill erinnern und auf der Grundlage der neuesten Forschungsergebnisse auch die Schuldfrage klären: Joe Hill, Märtyrer oder vielleicht doch Mörder?

Alle Angaben unter Corona-Vorbehalt, bitte aktuelle Infos beachten!

Teil der Reihe "Repression und Widerstand in den USA - Geschichte und Gegenwart"
Die Reihe ist eine Kooperation von Biko, DGB-Bildungswerk, Offene Arbeit Erfurt und Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen.

01.10.2020, 14:00 Uhr
Interkulturelle Woche 2020 - Identität kennt kein Entweder-Oder Es ist Zeit, Sowohl-Als-Auch zu denken! Pavillon der Identität(en)

01.10.2020, 14:00 Uhr | Anger, Anger, 99084 Erfurt

Veranstaltung zur Interkulturellen Woche 2020

Treffpunkt: Vor dem Anger 1
14:00 - 17:00 Uhr

Idee:
Jede*r von uns ist komplex und hat - auch je nach Situation und Umfeld - mehr als nur eine Identität.
Dennoch neigen wir dazu, andere Menschen (und gerade die, die wir als "anders" wahrnehmen) auf eine Identität bzw. einen Aspekt derselben zu reduzieren - der Araber, die Muslima, der Mensch mit Behinderung etc. Dabei neigen wir dazu die Komplexität des Gegenübers zu ignorieren, die ich mir selbst allerdings zubillige. Über die Beschäftigung mit unserer eigenen vielfältigen Identität bzw. unseren Identitäten kann deutlich werden, dass andere Menschen genauso komplex sind. Und dass es vielleicht einige Gemeinsamkeiten und Anknüpfungspunkte gibt, die mir auf den ersten Blick gar nicht eingefallen wären und eine Begegnung anders gestalten können.